Professionelle Baulohnabrechnung ab jetzt schnell, günstig und einfach!

Jetzt testen!
Tragen Sie einfach hier Ihre E-Mail Adresse ein und wir senden Ihnen alle Infos zu!

Baulohnabrechnung

Die Baulohnabrechnung ist vergleichbar mit anderen Lohnabrechnungen der verschiedenen Berufsgruppen. Jedoch handelt es sich um ein spezielles Verfahren, da hier andere Arbeitszeiten als Maßstab zur Grundlage einer Berechnung dienen. Die erste Unterscheidung liegt bei den Jahreszeiten Winter und Sommer, diese Jahreszeiten werden mit unterschiedlichen Faktoren berechnet. Diese sind Gründe bei der Baulohnabrechnung die eine andere Verfahrensweise wie in anderen Berufsgruppen rechtfertigen. Zunächst liegt aber das System beim Unternehmen oder Betrieb, dort ist entscheidend welche Lohnabrechnungsart verwendet wird und welche Software dazu dient. Die Kaufmännische Praxis zeigt, dass dort häufig Fehler passieren, gerade junge Vorgesetzte haben manche Probleme bei einer Baulohnabrechnung. Für die Erstellung nimmt man moderne Computersoftware, hier werden nur die manuell erfassten Daten eingetragen, die von den Baustellen geliefert werden. Das System erledigt die eigentliche Abrechnung.

Die Baulohnabrechnung ist eine sehr
zeitaufwendige Tätigkeit der Verwaltung

Die Baulohnabrechnung erfordert viel Zeit und umfangreiche Kenntnisse eines Mitarbeiters in einem Unternehmen, der damit betraut ist. Ein Grund sind die sich ständig ändernden Tarifvereinbarungen, der jeweiligen gültigen Tarifverträge. Auch die gesetzlichen Bestimmungen und Rahmenvereinbarungen finden bei einer Erstellung die nötige Beachtung, das kostet Zeit und braucht Fachwissen. Die Wintermonate sind natürlich noch ein anderes Thema, denn hier geht es meist um die Kurzarbeiter. Denn im Winter kommt es häufig vor, dass Baustellen geschlossen werden, wegen schlechter Witterung. Eine etwas einfachere Variante sind die festen Arbeitszeitkonten der Stammbelegschaft, diese Mitarbeiter werden aufgrund ihrer Überstunden die sie im Sommer erworben haben auch über die Wintermonate weiter beschäftigt. Man sieht schon ein gewisse Flexibilität ist bei der Baulohnabrechnung gefragt. Gegenüber den Sozialen Trägern wie Rentenversicherung und Krankenkasse, muss auch ein hohes Maß an Flexibilität vorhanden sein, denn die entsprechenden Beiträge gemäß der gesetzlichen Regelungen, müssen stimmig an diese Stellen abgeführt werden. Da die Thematik sehr umfangreich ist, gibt es Outsourcing, einige Büros bieten diese Baulohnabrechnung spezialisiert an. Die Verwaltung der Unternehmen wird dadurch entlastet.

Auch Sozialabgaben werden erfasst

Dieser Bereich ist die Verwaltung der Mitarbeiter eines Bauunternehmens, hier gehört natürlich die Baulohnabrechnung. Die Verwaltung der Mitarbeiter beschäftigt sich auch mit deren Rentenversicherung, da dies ein wichtiges Thema ist. Jeder Mitarbeiter der eingestellt wird, ist unverzüglich der Rentenversicherung zu melden, das ist eine relative neue Regelung aus dem Jahr 2009, das gilt auch für Mitarbeiter die vielleicht nur für ein oder zwei Wochen als Tagelöhner auf einer Baustelle arbeiten, hier sieht man auch wieder es ist sehr umfangreich und Zeit-intensiv. Eine weiterer großer Bereich der Baulohnabrechnung beschäftigt sich mit Schlechtwettergeld, dieser Bereich ist aber durch die Einführung von Arbeitszeitkonten in den Hintergrund getreten. Mittlerweile nimmt die Kurzarbeit die meiste Zeit in Anspruch, Mitarbeiter die diesen Bereich bearbeiten, sind zeitlich sehr stark eingebunden. Egal ob Schlechtwettergeld, Kurzarbeit oder nur vorübergehende kurzzeitige Beschäftigung, jeder Mitarbeiter bekommt eine Abrechnung mit Detail-Aufstellung des Lohnes und der Bestandteile.

Die Stundenentlohnung ist das
Kernstück der Baulohnabrechnung

Durch die Stundenentlohnung fällt jede Abrechnung pro Monat für einen Mitarbeiter anders aus, das hat mit Zuschlägen zu tun und der Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden. In der Baubranche gelten gesonderte tarifliche Vereinbarungen zu bestimmten Tätigkeiten die geleistet werden, diese sind immer gesondert auszuweisen. Man sieht hier wieder Mitarbeiter der Verwaltung eines Bauunternehmens die Baulohnabrechnungen vornehmen, müssen dieses Wissen beherrschen und die Abrechnungen dementsprechend erstellen. Urlaub und Krankheitstage bilden einen weiteren großen Komplex bei der Baulohnabrechnung. Diesen sehr zeit-intensiven Bereich aus seinem Unternehmen und aus der Verwaltung auszulösen und an Fachleute zu übertragen ergibt sich schon aus der Wirtschaftlichkeit.